Die Aera Yuri Gagarin

1960 wurde Yuri Gagarin Mitglied des ersten Kosmonauten-Teams und erhielt eine über einjährige Ausbildung zum Fliegerkosmonauten im Sternenstädtchen (Star City) bei Moskau. (siehe signiertes Bild Kosmonauten-Crew)

Er wurde vor allem wegen seines ruhigen Temperaments als einer von 20 möglichen Kandidaten ausgewählt, kam aus einer Handwerkerfamilie und verköperte den Ideal-Typus für die Offiziellen der Sowjetunion. Sein ärgster Konkurrent, Gherman Titov, Sohn eines Lehrers musste darauf warten, als zweiter Russe im August 1961 ins All zu starten. Andere Anwärter auf den ersten Raumflug wie Grigori Neljubow hatten Probleme, nicht für die historische Mission ausgewählt zu sein.

Gagarin umrundete als erster Mensch der Welt am 12. April 1961 mit der Raumkapsel Wostok 1 in108 Minuten einmal die Erde. Er landete in Südrussland, der Aufprall der Rundkapsel war ebenso anstrengend wie das monatelange Zentrifugentraining.

Seinen Raumanzug vom Typ SK-1(Skafander Kosmitscheskij), der ihn vor einem plötzlichen Druckverlust in der "Wostok-1"-Kapsel schützen sollte, hatten Wissenschaftler in weniger als einem halben Jahr aus Kompresssion-Overalls der Marineflieger entwickelt.
(siehe Skafander SK 1)

Nach seiner erfolgreichen Landung bei Smelowka wurde Gagarin nun in der ganzen Welt bekannt, insbesondere in den Ländern des Ostblocks wurde er zum für Jahr zu einem einzigartigen Idol. (siehe Zeitung prawda 14. April)

Die erste Weltumrundung war ein wichtiger Prestigeerfolg der Sowjetischen Raumfahrt in der Zeit des Kalten Kriegs. Nach dem Sputnik-Schock war dies bereits der zweite Erfolg, bei dem der kommunistische Staat seine technologische überlegenheit zur Schau stellte. Gagarin erhielt den Leninorden und ihm wurde der Titel Held der Sowjetunion verliehen. Gagarin wurde auch auf russischen Münzen, Medaillien und etlichen Briefmarken (siehe Briefmarkenentwurf) verewigt.